IMG_20160404_153847
Vici Hohmann

Heute in der U-Bahn. Sehbehinderung.

Wie groß Augen sein können. Hinter Brillengläsern, dick wie Lupen. Da sitzt dieses Mädchen. Das eher schon eine junge Frau ist. Wobei. Und schaut umher. Ein wenig als suche sie etwas. Durch die wirklich dicksten Brillengläser, die ich je. Sie schaut mich an. Mit zur Seite geneigtem Kopf. Wie sie alle in der Bahn betrachtet. Nein, beglotzt. Wie Kuriositäten. Ich komme mir vergrößert vor. Unter dem Mikroskop. Und doch nicht. Weil ich mir sicher bin, dass das Mädchen mich nicht sieht. Nur einen Zellhaufen. Nur nebeneinandergereihte Pantoffeltierchen, die U-Bahn fahren.

Das Mädchen ist behindert. Nicht richtig, aber. Da gibt es so eine Schule in der Nähe der Station, wo. Da kommt sie her, garantiert. Ich habe sie noch nie gesehen und dann. Wir steigen an derselben Station um, in dieselbe Bahn ein, in denselben Wagon. Unbeabsichtigt. Vielleicht. Kommen gegenüber zum Stehen. Die Gläser sind mir ganz nah. Aber der Fokus ist ein ferner.

Da kapiere ich plötzlich. Dieser Blick. Das Mädchen gafft nicht, es staunt. Es staunt an den Haltestellen aus dem Fenster. Staunt die Gleise entlang. Staunt durch den Wagon. Vielleicht staunt sie über das Sehen selbst. Durch ihr Brillenteleskop. Welch Universum. Dann steigt sie aus. Die Bahn ist plötzlich ziemlich leer. Bis auf ein paar Zellhaufen, die ihre Kontaktlinsen in Displays versenken.