Kirchturmitzerei_grau
Vici Hohmann

Formsachen der Tagesordnung

So mancher Bürger Krieg zieht mancherorts in die Schlacht. Zwangsvorstellungen einzelner Irrer stürzen Millionen. Auch in Elend. Im Blutrausch werden Nächste zu Mettmenschen. Das nackte Überleben provoziert fleischliche Greueltaten. Pferdefleischskandale verblassen dagegen wie alte Laken. Männer mutieren zu Maschienengewehren. Frauen und Kinder werden nicht mehr nur insgeheim als Fußabtreter für Politik, Wirtschaft und Religion benutzt. Der Ober-Papa tritt zurück, ein letzter Schritt mit geschwundener Kraft, bevor bittebitte ein aufgeklärter Fußwäscher antritt. So viele Pferdefüße stampfen Grund und Gründe in Blut und Boden. Weil, P.S.: Nur der Fortschritt zählt.

Was heißt denn „Fortschritt“? Steig ich nicht dahinter, ehrlich. Denn man kann gehen, ohne sich zu bewegen – bis man sich nicht mehr bewegt, weil man gegangen ist. Starrheit und Starheiten diktieren biedere Strukturen. Kleinbürgerlichkeit bricht feige hinterrücks Genicke und Geschicke. Die Geschichte der Bürgerschaft ist lang. Es wäre schade, wenn sie gänzlich in Bürgerlichkeit ersäuft.

Unscharfer Verstand bedeutet: Hoffnung auf Messers Schneide. Darum ist es wichtig ihn zu schärfen, nicht die Waffen. Individualität und Innovation ecken immer an. Weil das Spießertum so spitz ist, unter vorgehaltener Hand. Darum, so Fazit dieser Formansprache: Immer ordentlich in die Kurven legen – dann meistern wir sie auch.